TRENDCOSMOS: JUNE INSPIRING STUFF

Trendcosmos_June

FASHION:

Freunde, es ist Sommer. Und was brauchen wir im Sommer? Richtig, Bikinis!
Ich habe schon seit seeeehr vielen Jahren eine Schwäche für Bikinis. Meine Schublade ist voll und jedes Jahr kaufe ich mir bestimmt drei bis vier neue Modelle. Für mich muss es dabei bunt sein. Ich hatte glaube ich ein Mal in meinem Leben einen schwarzen Bikini, alle anderen waren bzw. sind immer in auffälligen Farben und verspielt. Um so wenig Abdrücke wie möglich zu bekommen, trage ich am liebsten Bandeau-Bikinis. Und so schön ich die Bademode mit all möglichen Details und Schi Schi auch finde, genauso unpraktisch und untauglich für den Strand ist sie auch. Schön zum Ansehen, aber schlecht für nahtlose Bräune. Und ja ich weiß, auch Badeanzüge sind voll im Trend, aber mal Hand aufs Herz Mädels, liegt ihr damit wirklich am Strand?

Hier gibts es ein paar Bikini-Favoriten.

BEAUTY:

Es tut mir wirklich Leid, ich habe heute leider keinen Beauty-Tipp für euch.
Warum? Es ist Sommer. Da brauchen wir nicht viel. Sonnengeküsste Haut sieht ohne MakeUp doch am schönsten aus. Außerdem will sie atmen und nicht bei 30 Grad im Schatten unter dicken Schichten ersticken. Im Sommer gilt für mich: Natural Beauty…und Mascara ;-).

LIVING:

OK, reden wir heute mal von Living im entferntesten Sinne. Wisst ihr warum ich damals unbedingt ein Iphone haben wollte? Weil es dafür die schönsten Handy-Hüllen gab und ich immer wollte, dass mein Handy zum Outfit passt. Ich weiß, total gestört, aber so war es. Und auch heute habe ich es gern, wenn mein Iphone schick angezogen ist und somit gibt es für jede Jahreszeit eine neue Handyhülle.

Zur Zeit trägt es diese hier:

STUFF:

Blogger, ohne professionelle Fotografie? Japp, das bin ich. Ich habe ja schon desöfteren von meiner Ansicht zum Perfektionismus auf Blogs berichtet. Nach wie vor bin ich von den unglaublich schönen Bildern begeistert, die ich täglich auf diversen Blogs und auf Instagram zu sehen bekomme.
Bei mir ist es nicht so, zumindest nicht für meinen Anspruch. Und dennoch gibt es eine Vielzahl Menschen um mich herum, denen ich dankbar dafür bin, dass sie mein Generve ertragen, wenn ich einen Look shooten oder ein Instagram-Bild schießen will. Denn diese Leute haben ganz andere Interessen als ich und Fotografie ist auch nicht ihr Hobby. Und trotzdem geben sie ihr Bestes und unterstützen mich. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle gaaaanz doll bei meinem Freund, meinem Bruder, meiner Mama, ja sogar bei Oma und meinen Freundinnen bedanken. Ohne euch hätte ich keine Fotos und auch keinen Blog. Danke, danke, danke :-*!!!

FAIL:

Täglich erreichen uns Nachrichten mit sehr schlimmen Ereignissen, die auf der ganzen Welt passieren. Und auch Dinge, die jeden von uns selbst beschäftigen, gibt es unzählige. Doch die gehören zum Leben dazu und wir alle sollten lernen, Vieles nicht überzubewerten. Wir sollten uns freuen, dass wir gesund sind, Freunde und Familie haben, reisen können. Deshalb möchte ich die Zeilen nicht für einen Fail verschwenden (höchstens über sinnlose Aufreger), sondern als Aufruf, euer Leben zu genießen und euch weniger zu ärgern. Seht das Positive in dem scheinbar Negativem!

1

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.