TRENDCOSMOS: FEBRUARY INSPIRING STUFF

Trendcosmos_februaray

So, jetzt ist schon fast Mitte März und ich komme erst jetzt mit dem Februar Trendcosmos um die Ecke. Großes Sorry dafür. Aber es gibt nunmal wichtigere Dinge im Leben, als einen Blogbeitrag auf das Datum genau zu veröffentlichen. Schließlich ist Bloggen ja mein Hobby, das mir Spaß und Freude bereitet und keineswegs Druck auf mich ausüben soll…auch wenn es das dann doch schon häufig genug tut :-).

Egal, hier gibt es nun meinen  inspiring stuff des Monats Februar.

FASHION:

Think Pink! Viele von euch wissen ja sicherlich, dass pink meine absolute Lieblingsfarbe ist. Umso besser, dass diese flashy color sich nun in der Modewelt breit macht. Egal ob Tops, Blusen, Hosen, Schuhe oder Taschen, pinke Kleidung und Accessoires sprühen nur so vor Spaß, Lebendigkeit und guter Laune. Aber Achtung, wer sich von oben bis unten in pink wirft, sollte aufpassen, nicht als Barbie-Double durchzugehen.

Hier gibts ein paar meiner pinken Favoriten zum Shoppen:

BEAUTY:

Was gibt es Schöneres als gut riechende Haare? Wenn man seinen Pferdeschwanz den ganzen Tag unter seine Nase reibt, weil er einfach so gut duftet!? So geht es mir, wenn ich vor dem Föhnen das schützende Hitzespray von Garnier Wahre Schätze in die Haare sprühe. Die Mischung aus Reiscreme und Hafermilch, verleiht dem Haar diesen leckeren Duft und schützt es zugleich vor Föhnhitze. Nur zu empfehlen!

Trendcosmos_february_Garnier

INTERIOR:

Wenn ihr auch solche Schmuck-Junkies seid wie ich, dann wisst ihr sicher auch, dass man schnell die Krise kriegen kann, wenn man Ringe, Armbänder, etc. sucht und nicht findet. Um diese nervige Angelegenheit zu umgehen, habe ich mir jetzt zwei kleine Glasschatullen bei H&M Home gekauft. In diesen bewahre ich jetzt zumindest meine Lieblingsringe und Lieblingsarmbänder auf, die ich somit immer auf einen Blick habe. Nur für das elendige Verknoten von Ketten habe ich noch keine hübsche Lösung gefunden. Ich bin kein Fan von Nägeln in der Wand, an denen ich sie dann aufhänge. Falls ihr eine gute Idee habt, dann lasst es mich wissen.

Trendcosmos_february_GlasboxSTUFF:

Ja, ich bin eine Naschkatze. Und vor allem bei Eis kenne ich keine Gnade, wenn es darum geht, einen halben Liter in kürzester Zeit zu verdrücken. Ich glaube die Eis-Sucht habe ich von meiner Mama geerbt, die zum Abendbrot auch gerne mal eine Packung Eis anstatt eine Scheibe Brot verputzt.

Auf jeden Fall habe ich vor ein paar Wochen die Sorte „one sweet world“ von Ben amd Jerrys entdeckt. Und OMG, die Mischung aus Karamell-Kaffee-Eiscreme, verfeinert mit Marshmallows, gesalzenem Karamell und Schokoladenstückchen, sind ein wahres Geschmacksfeuerwerk. Suchtgefahr!

Trendcosmos_february_benandjerrysFAIL:

In letzter Zeit lese ich auf anderen Blogs vermehrt, wie sich (Vollzeit)-Blogger bzgl. ihres Berufs rechtfertigen müssen. Hauptberuflich als Blogger zu arbeiten, scheint von einem sehr großen Teil der Menschheit, noch stark belächelt zu werden. Diese Einstellung finde ich sehr schade und schleichtweg unangemessen, denn sie grenzt definitiv an Unwissenheit und Desinteresse in Sachen Blogging. Zum Bloggen gehört mehr, als sich in tolle Klamotten zu schmeißen, diese kurz abzufotografieren und einen Dreizeiler dazu zu schreiben. Das Arbeiten mit CMS, HTML, CSS, SEO, SEA, Photoshop, etc. sind Basics, die jeder Blogger beherrscht. Da jetzt sicher viele kein Wort mehr verstehen, haben wir hier den klaren Beweis dafür, dass zum Bloggen auch Köpfchen gehört.

Schaut gern bei einigen meiner Lieblingsbloggern vorbei, die das Bloggen zu ihrem Beruf gemacht haben und vor deren Arbeit ich größten Respekt habe und bewundere:

Fashiioncarpet
MarinaTheMoss
HoardofTrends
Lauralamode
Fashionloveland
LenaLademann
JacquelineIsabelle

0

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.