ATHLEISURE WEAR: MIT JOGGINGHOSE DURCH DEN ALLTAG

Athleisure

Wer kennt sie nicht, die Tage, an denen man einfach absolut keine Lust hat, sich in enge Röhrenjeans zu pressen und am besten noch in Highwaist mit reingestecktem Shirt, was eh nur direkt nach dem Aufstehen gut aussieht und mit dem Frühstück im Bauch auch schon nicht mehr. Wenn ihr wissen wollt, wie ihr euren gemütlichen Sonntags-Look auch im Alltag tragen könnt, dann lest jetzt hier rein.

Dass das Thema Sport und Gemütlichkeit in der Modewelt derzeit ganz hoch im Kurs stehen, habe ich auch ja schon vor ein paar Monaten im Post „DOWNDRESSING AT ITS BEST: DER HOODY IST ZURÜCK“ gezeigt. Und hier gibt es nun eine Fortsetzung des Ganzen.

Doch zuerst nochmal kurz zu dem Wort Athleisure. Diese neue Wortkomposition setzt sich aus den Wörtern athletic (sportlich) und leisure (Freizeit) zusammen und ist von nun an der Inbegriff des Trends, der Sportbekleidung alltagstauglich macht. Dabei ist es wichtig, ein gesundes Mittelmaß zwischen einem tatsächlichen Sport-Outfit und alltäglicher Mode zu finden.

Gehe ich mit Jogger, Turnschuhen und Kapuzenpullover auf die Straße, dann hole ich wahrscheinlich nur Brötchen oder eine Milch bei Kaufland. Das ist auch völlig ok für mich. Zum Shoppen, Freunde treffen o.ä. in diesem Look allerdings definitiv nicht. Gemütlich und lässig darf es aber dennoch sein. Hier kommt es darauf an, die richtigen Stoffe und Accessoires miteinander zu kombinieren. Und das mache ich so:

Meine Jogginghose ist weinrot und aus einem leichtem Kreppstoff mit glänzendem Kontrasteinsatz an den Seiten und unauffälligen Reißverschlüssen am Hosensaum. Der Materialmix und vor allem die Farbe lassen die eigentlich sportliche Hose bereits hochwertig und elegant aussehen.
Da ich Farbe liebe, trage ich dazu einen pinken, ebenfalls weiten Pullover. Den Pullover stecke ich allerdings etwas in den Hosenbund und ziehe ihn wieder etwas raus, damit die Kombination aus weiter Jogginghose und weitem Pullover nicht zu gemütlich aussieht.
Jetzt könnte ich ein paar schicke Pumps dazu anziehen und der Look wäre sofort extrem feminin. Leider aber auch nicht mehr so gemütlich wie mit Sneakers. Deshalb kombiniere ich zur Jogginghose meine Reebok Club C 85 Vintage. Kleiner Tipp, die Reeboks fallen eine Nummer kleiner aus.
Jetzt wird noch ein camelfarbener Wollmanter drübergeworfen, der die Sportlichkeit etwas aus dem Look nimmt.
Auf das Outfit kommen noch ein paar goldene Ringe, eine rosafarbene Cashmeremütze und meine Marc Jacobs Cross-Body-Bag und schon ist der Athleisure Look für den Alltag komplett.

Da soll der gute Herr Lagerfeld nochmal behaupten „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!“
Ich würde eher sagen: „Wer eine Jogginghose trägt und damit gut aussieht, hat die Kontrolle über die Modewelt gewonnen!?

Jogginghose2

Jogginghose3

Jogginghose4

Jogginghose5

Jogginghose6

Jogginghose – H&M (shop here) // Pullover – Zara (shop here) // Mantel – Stradivarius (similar here) //
Sneaker – Reebok (shop here) // Mütze – and other stories (similar here) // Tasche – Marc Jacobs (similar here)

 

0

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.